24.02.2011

Crème Brûéle

von Rene M.

Die Crème Brûéle, zu deutsch gebrannte Creme, ist ein typisch französisches Dessert. Die Zutaten einer Crème Brûéle sind Eigelb, Milch, Zucker und Sahne. Außerdem wird die Creme mit Ingwer, Mandelmilch, Zitronen- oder Organgenschale aromatisiert. Das Besondere an der Crème Brûéle ist die karamelisierte Kruste, die durch das Bestreuen mit Zucker und anschließendes Flambieren entsteht. Serviert wird eine Crème Brûéle kalt mit heißer Kruste. Daher ist das Karamelisieren nur mit einem Brenneisen oder Gasbrenner möglich. Verschieden Zubereitungsvarianten des französischen Desserts sind zum Beispiel die bereits genannten Aromatisierungsmöglichkeiten. Auch Vanille oder Bittermandelaroma eigenen nicht gut, um der Creme einen besonderen Geschmack zu verleihen. Eine andere, etwas ausgefallenere Variation der Crème Brûéle ist die der Zubereitung mit weißer Schokolade und Himbeeren. Dazu wird die Schokolade im Wasserbad eingeschmolzen und unter die Masse gehoben. Die Himbeeren in das Schälchen gelegt und dann mit der Creme übergossen. Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, eine Crème Brûéle zuzubereiten und zu verfeinern. In jedem Fall hat man es mit einem leckeren Dessert zu tun, das sicher gut bei den Gästen ankommt und trotz der einfachen Zubereitung außergewöhnlich wirkt.

Schlagworte
Creme, Brûéle, Wasserbad,

Kommentare

12:49 Uhr 27.4.2011

Janita

Ein gutes Thema für den Blog, da ich darüber schon oft nachdachte

20:49 Uhr 24.3.2011

Heiko

Ich würde die Seite auf jeden Fall weiterempfehlen, sie ist wirklich toll.

Kommentar abgeben

Name*
E-Mail**
Website