24.02.2011

die französische Küche

von Evelyne

Die französische Küche ist einzigartig und weit über die Grenzen des Landes hinaus berühmt. Sie gilt als einflussreichste Küche überhaupt, und geht in ihren Ursprüngen bis auf die Gallier zurück. Die ersten bedeutenden französischen Kochbücher wurden bereits im 17. Jahrhundert von La Varenne und Massaliot geschrieben. Gerichte und Speisen wurden damals nach prominenten Persönlichkeiten des französischen Adels benannt. Ein gutes Beispiel dafür ist die Béchamelsauce. Louis de Béchamel führte den Titel eines Hofmeisters unter dem Sonnenkönig Louis XIV. Ein besonderes Merkmal der französischen Küche ist die Vielzahl, der bei einer Mahlzeit verabreichten, Gänge. Am königlichen Hof Frankreichs und auch in anderen Adelshäusern kam es sogar vor, dass ein einziges Menü aus bis zu zweihundert verschiedenen Einzelgerichten bestand. Beliebte Gerichte aus Frankreich, wie beispielsweise die weltweit als Bouillabaisse bekannte Fischsuppe, werden fast überall gerne gegessen. Auch der Lothringer Speckkuchen, Quiche Lorraine, ist frisch gebacken serviert ein vorzüglicher Genuss. Seinen Durst sollte man dazu, ganz nach französischer Sitte, am besten mit einem guten Glas Wein stillen. Die traditionellen Rezepte werden in den französischen Familien von Generation zu Generation weiter vererbt und gelten als wichtiger Bestandteil der französischen Kultur, die es zu schützen und zu wahren gilt.

Schlagworte
Gericht, Küche, Louis de, Frankreich,

Kommentare

22:50 Uhr 28.4.2011

Aysun

Sehr informative und im aktuellen Zeitgeschehen geschriebene Blogs, Daumen hoch und weiter so!

06:06 Uhr 27.2.2011

Grimm

Hey, mein Kompliment für das, was ihr hier macht!

Kommentar abgeben

Name*
E-Mail**
Website